Kultur in der Kirche

Obermichelbach

Programm 2013

Kultur in der Kirche Obermichelbach

 

   

 

                                                            präsentiert 2013

 

 

 

Legendär und unübertroffen: Thomas Fink jazzt mit seinen Freunden
Die Konzertreihe beginnt am 8.3.2013 mit dem Thomas Fink Trio. Thomas Fink gilt als einer der „swingendsten Pianisten Deutschlands“.  Voller Temperament, Freude und Ausdruckskraft bearbeitet er die Tasten. Breit gefächert ist die Palette seiner musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten. Und seine Freunde sind nicht weniger attraktiv. Da ist Carola Crey zu nennen, eine begnadete Schlagzeugerin und Rainer Glas an der Gitarre und am Bass. Als Trio sind sie unschlagbar. Sie bringen Stimmung in jedes Publikum. Aber sie sind nicht nur ausgelassen, sondern manchmal auch nachdenklich, geradezu grüblerisch. Und dann wieder explodieren sie in Soli und als gut abgestimmte Gruppe. Die Zuschauer fühlen sich einem musikalischen Zauber ausgesetzt, der sich erst allmählich wieder löst, wenn die Musik schön längst verstummt ist. Weitere Informationen zu der Gruppe finden Sie hier: Thomas Fink, Carola Crey, Rainer Glas.

 

Opa’s Jazzband: Chicago-Jazz der Zwanziger und Dreißiger Jahre

Am Samstag, den 20.7.2013 besucht uns Opa’s Jazzband, inzwischen liebgewordenes Inventar vieler Jazzfestivals, eine der traditionellen Bands, die sich an die schwarzen und weißen Vorbilder der 20er und 30er Jahre hält.  Ihre Musik ist der originäre Chicago-Jazz, hervorgegangen aus den Anfängen des New-Orleans-Jazz. Sie lebt aus der impulsiven Beziehung der Musiker zu ihrem Publikum. Daher wird es garantiert ein dufter Abend, wenn “Opa’s Jazzband” den Ton ergreift. Über diese Band muss man nicht mehr viel erzählen, sind diese sieben gestandenen Männer doch schon seit über dreißig Jahren, vor allem im Fränkischen Raum erfolgreich “auf Tour”. Wenn “Opa’s Jazzband” loslegt hören die Gäste meistens nur ein paar Minuten hin, um gleich mit zu swingen und begeistert dabei zu sein. Sie erzeugen eine wunderbare Atmosphäre. Weitere Informationen zur Gruppe finden Sie hier.

 

 

Janet M. Christel: Lieder und Worte aus Schottland 

Am Freitag, den 11.10.2013 fesselt uns Janet M. Christel, die Sängerin, Songwriterin und Rezitatorin schottischer Herkunft.  Sie singt über das Leben und vor allem über die Liebe, authentisch, direkt und sensibel, mit ausdrucksstarker, kraftvoller und ebenso einfühlsamer Stimme. Und über ihre schottischen Heimat. Inspiriert von Heimweh nach Vertrautem sowie von Fernweh nach Erträumten verzaubert die Musikerin ihr Publikum mit Songs aus eigener Feder – natürlich mit schottischem Touch – und aus dem unerschöpflichen keltischen Liederschatz. Wie ein frischer Wind entführt sie ihre Zuhörer in die schottische Weite. Selbstbewusst, reif und erwachsen, aber sich dabei auch der eigenen Sehnsüchte und Träume bewusst. Neben dem gesungenen schlägt Janets Herz zugleich auch für das geschriebene Wort. Für ihre Rezitationen wählt sie feinsinnige Lyrik und Prosa. Die kleinen und großen Dramen des Lebens präsentiert sie mit herzerfrischender Offenheit – ganz ohne Tabus. Weitere Informationen zur Gruppe finden Sie hier.

 

Gentle Voices: Interpretation geistlicher Musik

Am Sonntag, den 8.12.2013 um 17.00 Uhr, am 2. Advent bringt Kultur in der Kirche einen Kontrast zur sonst so hektischen Vorweihnachtszeit. Entspannende Töne musikalischen Gesangs kommen vom a capella Chor Gentle Voices. Er widmet sich seit vielen Jahren der Interpretation geistlicher Musik des ausgehenden Mittelalters und der beginnenden Neuzeit.
Gentlemanlike zurückhaltend ist der Interpretationsansatz, Ruhe und Besinnung das erklärte Ziel. Unter der Leitung von Regionalkantor Willibald Baumeister präsentieren  Gentle Voices mittelalterliche Einstimmigkeit (Gregorianik) und vielschichtige Polyphonie aus Renaissance und Frühbarock harmonisch interpretiert und mit einer ruhigen, voluminösen Mehrstimmigkeit vorgetragen, versetzt das Publikum in eine andere Welt. In einer völlig entspannten Atmosphäre schweben die Zuhörer zusammen mit den Tönen auf einer Wolke durch den Raum und können die Schnelligkeit des Tages für einen Abend vergessen. Mit instrumentalen Kontrasten aus der Moderne  mit Querflöte und Orgel setzen Solisten zeitgenössische Akzente und erweitern dadurch den Spannungsbogen.

Die Eintrittspreis betragen 15 €, für Jugendliche 7,50 €. Jeweils eine Stunde vor dem Konzert beginnt die Bewirtung. Unser Team bietet Ihnen natürlich auch 2013 die Kultursuppe und den Kulturteller, abgestimmt auf das jeweilige Programm. Aufgrund des guten Zuspruchs unserer Konzerte weisen wir darauf hin, dass die Zuschaueranzahl begrenzt ist. Im Jahr 2011 mussten wir manche Interessenten abweisen. Mit einem Abonnement liegen Sie auf der sicheren Seite. Der Preis für ein Abo beträgt 50 €. Wie und wo können Sie ein Abo erstehen? Beim Adventsmarkt am 1. Advent im evangelischen Gemeindehaus, bei unserem Konzert am 2. Advent, bei Susanne Schwanfelder und per E-Mail: Kultur-Kirche-Omb@web.de. Der  Aboverkauf läuft bis zu unserem ersten Konzert (8.3.2013). Wir freuen uns, wenn Sie großes Vergnügen bei „Kultur in der Kirche“ haben.

 

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


 
Kyplex Cloud Security Seal - Click for Verification