Kultur in der Kirche

Obermichelbach

Der Kulturteller am 12.10.2012: Vom Ursprung der Produkte zur klassischen Eleganz

| Keine Kommentare

 

 

 

 

Der Kulturteller ist jahreszeitlich angepasst. Es kommt
überwiegend das auf den Teller, was gerade wächst. Aus vielen Einzelleckereien
ergibt sich die kulinarische Eleganz des gesamten Teller-Arrangements.

Lendchen eingewickelt in Blattspinat, mit Bergkäse
überbacken und mit einer kleinen Tomatenscheibe verziert. Der Bergkäse
garantiert ein intensives Geschmackserlebnis und hilft dem Lendchen zur
Entfaltung. Im Abgang schmeckt man den Spinat.

 

   

 

Deftig wirken die Zwiebelkuchentaler aus Hefeteich mit einem
Belag von Zwiebelschwand. Der Geschmack ähnelt einer Pizza, die mit kräftigen
Zwiebeln belegt ist.

 

Die Sellerieschiffchen sind vegetarisch. Stangensellerie
wurde mit Frischkäse gefüllt, der mit einem Schuss Cognac verfeinert worden
war. Garniert wird das Ganze mit Gewürzgurke und Paprikastückchen.

 

   

 

Auf einem Salatblatt ist ein Advocado-Tomaten-Eiersalat drapiert.
Advocado, Tomaten und Eier ergänzen sich geschmacklich vorzüglich, zeichnen
sich durch eine milde Frische aus. Die kecke Würze ergibt eine
Zauberwürzmischung der Köchin.

 

Die Scampi -Spieße mit Ananas sehen auf den ersten Blick
eher unscheinbar aus. Doch im Gaumen entfaltet sich das Aroma der
Knoblauch-Ingwer-Butter, in der der Spieß geschwenkt wurde.

 

   

 

Und schließlich noch eine Nachspeise gefällig? Pflaume in
Rum getränkt, geschmückt mit einer Nuss-Marzipanmasse. Diese kulinarische
Schöpfung versucht man lange im Mund zu halten, um den Genuss möglichst lange
zu bewahren.

 

   

 

Das Ganze ist feinst aufeinander abgestimmt. Der Genießer
muss sich der Frage stellen, in welcher Reihenfolge er die Köstlichkeiten zu
sich nehmen will. Mit diesem Problem bleibt er auf sich gestellt. Die meisten
können es auch lösen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


 
Kyplex Cloud Security Seal - Click for Verification