Kultur in der Kirche

Obermichelbach

Saxsession (14)klein

Der Kulturteller für das Saxofon-Konzert

| Keine Kommentare

 

In der Mitte befindet sich ein Roter-Beete-Salat mit Kichererbsen. Er ist mein erstes Begehr.

Er ist kinderleicht anzurichten: Kichererbsen abgießen. Rote Beete in mundgerechte Stücke schneiden, Zwiebel fein hacken. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen. Fertig ist das Gedicht.

   

 

Dann folgen die Frühlingsrollen.

Vietnamesische Frühlingsrollen sehen nicht nur wunderschön aus, sie schmecken auch herrlich fruchtig-frisch und sind im Handumdrehen zubereitet. Sie sind wirklich ganz einfach zu machen. Sie werden kalt und mit Erdnussdip oder süßsaurer Chilisoße serviert. Um die Frühlingsrollen zuzubereiten, braucht man lediglich ein paar Zutaten aus dem Asialaden, wie zum Beispiel Reisweinessig, Sesamöl, ein paar frische Mungosprossen, Sesamkörner und natürlich “Reispapier”. Die Füllung kann dann ganz individuell zusammengestellt werden. Ich verwende in diesem Rezept Mango, Avocado, Glasnudeln, Möhren und etwas Pak Choi als Hauptzutaten. Pak Choi, in Deutschland auch als Senfkohl bekannt, ist ebenfalls im Asialaden erhältlich. Er schmeckt ganz leicht nussig und behält dank des dicken Strunks einen feinen Biss. Wer keinen Pak Choi bekommt, kann ebenso Weißkohl, Spitzkohl oder Mangold verwenden.

 

Für die Reispapier-Frühlingsrollen muss man zuerst die einzelnen Bestandteile der Füllung zubereiten: Die Glasnudeln mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen. Die Glasnudeln mit Reisessig und Sesamöl würzen. Währenddessen die Avocado von der Schale befreien, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in feine Streifen schneiden. Die länglichen Avocado-Stücke in frischem Zitronensaft marinieren, salzen und bereitstellen. Die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom harten Kern schneiden. Das Fruchtfleisch ebenso in etwa 1cm breite längliche Streifen schneiden. Die Karotte mit einem Julienne-Schneider bearbeiten, um lange, ganz feine Streifen zu erzeugen.

Einige Zutaten werden kurz in der Pfanne oder einem Wok angebraten: Dafür die halbe rote Zwiebel und die Knoblauchzehe klein schneiden. Die Frühlingszwiebel ebenfalls in längliche, dünne Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne mit etwas heißem Erdnussöl anschwitzen. Die Pak Choi Köpfe am Strunk auseinanderschneiden, etwas vom Strunk einkürzen und die Pak Choi-Blätter über der angeschwitzten Zwiebel und dem Knoblauch zusammenfallen lassen (ähnlich wie Spinatzubereitung). Die Mungosprossen und die Frühlingszwiebelstreifen dazu geben. Alles zusammen mit Sojasoße und einem Spritzer Limettensaft abschmecken, 2-3 Minuten anbraten und dann erkalten lassen. Chili-Röllchen ganz nach Geschmack bzw. persönlichem Schärfe-Empfinden hinzu geben.

Jetzt geht es ans Wickeln: Dafür pro Rolle immer zwei Reisblätter nehmen und ca. 15 Sekunden in sehr warmes Wasser legen. Die harten Reispapier-Taler fallen in sich zusammen und werden zu hauchzarten Reispapier-Kreisen. Jeweils zwei Reispapier-Kreise leicht überlappen nebeneinander auf eine befeuchtete Arbeitsfläche legen. Nun nacheinander, mittig, leicht nach unten versetzt und etwas länglich die Zutaten anordnen: Mit ein paar Glasnudeln beginnen. Darauf etwas vom Pak-Choi-Mungosprossen-Gemisch aus der Pfanne, drei oder vier Stücke/Streifen Mango und etwas Avocado hinzu. Seitlich die Karottenstreifen hinzufügen. Wer mag noch etwas Chili hinzu. Dann von unten her aufrollen und versuchen, eine möglichst feste Rolle zu formen.

   

 

Dann faszinieren mich die Räucherlachs-Crepes.

Für den Teig das Mehl mit Ei, Milch und Salz in einer Schüssel verquirlen und zugedeckt 10 Min. ruhen lassen. Inzwischen den Frischkäse mit Meerrettich, Senf, Honig und Salz verrühren. Den Dill waschen und trockenschütteln, die Spitzen abschneiden, fein hacken und unter die Creme rühren. Kalt stellen. Jeweils 1 TL Butterschmalz in einer kleinen Pfanne (20 cm Ø) erhitzen. Aus dem Teig 4 Crêpes backen. Auf einen Teller schichten und etwa 30 Min. auskühlen lassen. Die Crêpes mit Frischkäsecreme bestreichen und mit Lachs belegen. Eng aufrollen und an den Seiten gerade schneiden. Jeweils in drei Teile schneiden, auf einer Platte anrichten.

Und schließlich munden mir die würzigen Sateh-Spieße:

Was man so alles braucht: 2 Hühnerbrüste ohne Haut und Knochen, 20 15cm lange Holzspieße

für die Marinade: 1 Stängel Zitronengras, 2 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, 1cm frischer Ingwer, 2 tl brauner Zucker, 1/2 tl Kumin {gemahlen}, 1/2 tl Koriander {gemahlen}, 1 tl Kurkuma, 1 tl salz, 1 el Sonnenblumenöl

für die Sauce: 4 el geröstete Erdnüsse, 2 Stängel Zitronengras, 2 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, 2,5 cm frischer Ingwer, 1 tl gelbwurz, 1 el Sonnenblumenöl, 1 el brauner Zucker, 1 tl Fischzaune, 1 el scharfe chinesische Chili Sauce, 15ml Kokosmilch, Saft von einer Limone, 4 el Wasser

Wie kocht man?

die Hühnchen in 20 streifen von 0,5 cm breite & 6 cm Länge schneiden.

für die Marinade die harte äußere haut vom zitronengras abziehen & dieses fein hacken. Zitronengras, Schalotten, Knoblauch, Ingwer, Zucker, Gewürze und Öl in die Küchenmaschine oder Mixer geben und zu einer glatten Paste verarbeiten. die Marinade in eine Schüssel geben und das Hühnchen darin gründlich wenden. abgedeckt mind. 1 stunde in den Kühlschrank stellen.

für die Sauce: Erdnüsse in die Küchenmaschine oder den Mixer geben und fein zermahlen. beiseitestellen. die harte äußere haut von zitronengras abziehen und dieses fein hacken. Schalotten, Ingwer, Knoblauch, gehacktes Zitronengras, Gelbwurz und Sonnenblumenöl in die Küchenmaschine oder Mixer geben und zu einer glatten Paste verarbeiten. bei mittlerer Hitze eine Bratpfanne erhitzen. die Paste eingeben & 5 min unter Rühren braten, bis sie weich ist. gemahlene Nüsse, Zucker, Fisch- und Chili Sauce, Limonen Saft, Wasser und Kokosmilch hineingeben. die Sauce 10 min kochen lassen, bis sie dicker wird, dabei gelegentlich umrühren. warmhalten.

je 1 Hühnerstreifen der Länge nach auf die holzspieße stecken, so dass Wellenlinien entstehen. den elektro- oder holzkohlegrill bzw. eine gusseiserne grillplatte oder -pfanne vorheizen. die spieße in 5 min pro Seite garen. heiß mit der warmen Sauce servieren.

   

 

Auch die Crostini mit Gorgonzola-Sellerie-Creme sind eine Wucht. Und einfach nachzumachen:

Die Walnüsse ohne Fett anrösten. Ein paar Walnüsse beiseitestellen.
Den Gorgonzola zerdrücken. Den Staudensellerie und den Apfel fein würfeln. Mit Frischkäse und Walnüssen vermischen und würzen.
Ciabatta in Scheiben schneiden und die Brotscheiben im Backofen rösten. Mit Creme bestreichen und mit den restlichen Walnüssen und glatter Petersilie bestreuen.

Schließlich kann man sich noch an der Philadelphia-Torte delektieren.

Die Zubereitung besteht aus mehreren Arbeitsschritten. Zunächst die Vorbereitung: Backpapier auf eine Tortenplatte legen und den geschlossenen Springformrand daraufstellen.

Dann der Crunch-Boden: Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben, ihn verschließen und die Löffelbiskuits mit einem Teigroller gut zerdrücken. Etwa 30 g der Brösel zum Verzieren beiseitelegen. Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Die feinen Brösel dazugeben und gut verrühren. Die Masse in den Springformrand geben und mit einem Löffel gleichmäßig zu einem flachen Boden andrücken. Boden bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank stellen.

Schließlich die Füllung: Götterspeise mit Wasser anrühren, dann unter Rühren erhitzen (nicht kochen lassen), bis die Götterspeise gelöst ist und etwas abkühlen lassen. Philadelphia® mit Zucker, Vanillin-Zucker und Zitronensaft mit einem Schneebesen verrühren und die lauwarme Götterspeise unterrühren. Wenn die Masse zu gelieren beginnt, Schlagsahne steif schlagen und unterheben. Die Frischkäsemasse auf dem Löffelbiskuitboden verteilen und glattstreichen. Die Torte etwa 3 Std. in den Kühlschrank stellen.

Zu guter Ende noch die Verzierung: Das Backpapier mit Hilfe eines Tortenhebers vom Boden lösen und entfernen. Den Rand mit Hilfe eines Tafelmessers lösen und entfernen. Übrige Löffelbiskuitbrösel dekorativ auf die Käsemasse streuen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


 
Kyplex Cloud Security Seal - Click for Verification